Allgemein

Rees geht in die Verlängerung

Hinzugefügt von:

image_pdfimage_print

Die Zukunft nicht verpassen

(DG) Rees. Bis zum 23.05.2016 hatten die Haushalte in Rees-Queckvoor, Millingen, Bienen und Esserden die Möglichkeit, die benötigten 40% zu erreichen. Etliche Haushalte, vor allem in Bienen und Esserden, haben sich für einen Glasfaservertrag entschlossen, doch ist das Ziel nicht erreicht worden.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser hat sich daher entschlossen, die Frist zu verlängern. Bis zum 13.06.2016 können nun noch Verträge zu den bekannten Sonderkonditionen abgeschlossen werden. Dies ist sowohl online unter www.deutsche-glasfaser.de, im Servicepunkt am Markt sowie am Infostand im Queckvoor möglich. Dieser ist freitags von 14 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr vor Ort Raiffeisenmarkt, Groiner Kirchweg 62-64.Ein weiterer Anlaufpunkt für Interessierte wird samstags an der Avia-Tankstelle, Empeler Str. 49, eingerichtet.

Am Stichtag wird dann sich zeigen, ob die vier Orte die 40% erreicht haben. In Bienen haben sich stolze 46% für einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser entschieden, in Esserden 38%, Millingen 35% und im Queckvoor (Rees-Nord)  20%.
„Es muss sich auf jeden Fall noch etwas tun“, sagt Projektleiter Mirko Tanjsek, „ansonsten können wir das Netz nicht ausbauen. Wir haben auf einen Endspurt gehofft, wie es häufig in der letzten Woche vor dem Ende der Nachfragebündelung der Fall ist“, so Tanjsek. „Der ist aber vor allem im Queckvoor bislang ausgeblieben.“

In einem Infobrief an die Haushalte wies die Stadtverwaltung Rees jüngst auf die Notwendigkeit eines modernen Glasfasernetzes hin, damit Rees sowie auch die verschiedenen Ortsteile als Wohn- und Arbeitsmittelpunkt attraktiv bleiben.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar. Hier sind auch Details über den Stand der Nachfragebündelung sowie aktuelle Nachrichten zu Ihrem Ort  einzusehen.